Das Bedürfen

Das Bedürfen ist die mindere Abform des Bittens!
Sein passives Selbst lässt die versteckte Bitte, welche die Erscheinung des Bedürftigen ausstrahlt, nur erahnen,
da sie nicht ausgesprochen wird.
Minder ist diese Form im Sinne seiner Aktivität - im Vergleich zum Bitten wird nichts gefordert.
Das Leid wird entweder aufgrund der Eigenart des Stolzes oder wegen der Unfähigkeit zu Handeln ertragen.
Hilfe wird nicht direkt erwartet, doch wird von den Betrachtern, welche die Bedürftigkeit des Bedürftigen erkennen, ein mitleidsgetriebenes, der Bedürfnisse entsprechendes Kümmern, erhofft.

25.3.12 22:30

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Werbung